Beelitz Heilstätten 06.2019

Zu den Heilstätten, die zwischen 1898 und 1930 errichtet wurden, gehören 60 Gebäude auf einer Fläche von ca. 200 Hektar. Hier waren Lungenheilstätten und Sanatorien zur Behandlung nicht ansteckender Krankheiten.

Im ersten und zweiten Weltkrieg dienten die Beelitz-Heilstätten als Lazarett und Sanatorium für Soldaten. Nach dem zweiten Weltkrieg, in dem die Heilstätten teils schwer beschädigt wurden, hat 1945 die Rote Armee das Gelände übernommen. Die Heilstätten waren bis1994 das größte Militärhospital der sowjetischen Armee im Ausland.

Einige Gebäude wurden inzwischen saniert und auch neue Gebäude kamen schon hinzu. Teilweise werden sie auch jetzt wieder als Kliniken genutzt, ein Teil des Geländes wurde aber auch mit Einfamilienhäusern bebaut. Eine Menge Gebäude verfallen inzwischen und sind von Vandalismus stark beschädigt. Derzeit schreiten die Planungen für die Zukunft dieses geschichtsträchtigen Geländes weiter voran. Wer mehr dazu lesen möchte -> hier.

Daher ist es leider nicht mehr lange möglich sich hier fotografisch auszutoben … das war ein ausschlaggebender Grund, dass wir es jetzt in Angriff genommen haben. Und es hat sich gelohnt!

 

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*